Frau Holle Land

Die höchste Erhebung Nordhessens - der Meißner, auch "König der hessischen Berge" genannt - liegt in dem geographischen Zentrum Deutschland Mitte. Hier sei die Heimat der Frau Holle mit ihren Märchen und Sagen, der Mittlerin von Gut und Böse. Der Meißner gilt als der Wohnsitz der Frau Holle. Viele Menschen kamen den Berg hinauf und fragten die Fee um Rat, wenn sie nicht mehr weiter wußten. Sie war sogar zu rabiaten Mitteln bereit, um ‚Examples zu statuieren'. Einige Männer sind für ihre Taten auf der ‚Kalbe' (unweit vom Frau Holle Teich) in Kälber aus Stein verwandelt worden. Frau Holle war auch dafür bekannt junge Mädchen bei sich aufzunehmen, die einen Schicksalsschlag hinehmen mußten. Aber unter den Frau führten Eitelkeit, Neid und Mißgunst oft zu Reibereien. Doch wenn die Holle dahinterkam, verzauberte sie die Eitelsten kurzerhand in Katzen und verbannte sie in eine Höhle, damit sie zur Besinnung kämen. Die Höhle liegt im Stangenbasalt an der Westseite des Meißners und heißt noch heute die "Kiezkammer" oder "Kitzkammer", was von "Katzenkammer" kommen soll.

 

In einem wunderschönen Schloß auf dem Grunde eines tiefen Teiches wohnt Frau Holle. Er heißt Frau-Holle-Teich und liegt an der Ostseite des Meißners. Bisweilen sieht man dort die schöne Frau beim Baden, und manchmal klingt auch ihre Glocke aus der Tiefe des Sees. Diese Glocke besitzt Zauberkraft: Wenn die Holle damit läutet, gehorchen ihr die kleinen Geister, seien sie nun zum Wasser, zum Feuer, zur Luft oder zur Erde gehörig. Kranke Frauen, die sie im Schloß besuchen, macht sie gesund.



Frau Holle Land
Frau Holle Land
Frau Holle Land
frauhollestatue
Frau Holle Land
Frau Holle Land
Frau Holle LandBlick vom Meissner in südostliche Richtung
1/6 
start stop bwd fwd



Unweit des Meißners - in nördlicher Richtung - findet man den Erlebnispark Ziegenhagen. Er ist aus einem mittelalterlichen Rittergut entstanden. In der weitläufigen Parkanlage, mit vielen Blumen, sind Märchen der Brüder Grimm zu sehen und zu hören. Die Regenbogen-Eisenbahn fährt durch das "Frau Holle Land", die "Bremer Stadtmusikanten" erschrecken die Räuber, Dornröschen zeigt sich im Hochzeitskleid und weitere Märchen mehr. Die "Sieben Geißlein" sind lebendig, lassen sich füttern und streicheln. In dem etwas anderen Familienpark ist auch eines der größten Ofenplattensammlungen Europas untergebracht. Welche der Platten war wohl an dem Ofen des Hexenhäuschens von Hänsel und Gretel angebracht?! Der Märchenpark feierte im vergangenen Jahren bereits sein 40-jähriges Bestehen. Mit großen Engagement setzen sich die Betreiber für die Erhaltung unseres geistigen und kulturellen Gutes der Märchen in ihrem Park ein - Kinder (und Erwachsene) brauchen Märchen.

 

Die Einkehrmöglichkeiten in der Urlaubsregion Frau Holle Land sind im Erlebnispark Ziegenhagen, dem Land-gut-Hotel zur Warte u.a. mit einer 'Frau Holle Speisenkarte', Schinkels Brauhaus mit Biergarten und Ökobier im Ausschank.

 

Übernachtungsmöglichkeiten gibt es in dem Land-gut-Hotel zur Warte mit einem Heuhotel und Froschkönigmuseum, in der Pension Hotze und die Kurverwaltung Ziegenhagen informiert zu dem Gästeverzeichnis im Ort.

 

 

Frau Surup, Telefon: 05545 - 246

 

 

zurück