Hoher Hagen

Die Region „Hoher Hagen“ umfaßt das Gebiet westlich von Göttingen und wird von den Ortschaften Imbsen, Ossenfeld, Klein-Wiershausen, Jühnde, Mensen, Scheden, Bühren und Niemtal ‚umrahmt‘. In derem Zentrum liegt die Gemeinde Dransfeld und der Hohe Hagen, einem rund 500 m hohen vulkanischen Berg im Dransfelder Stadtwald. Er gehört zum Naturpark Münden und ist einer der nördlichsten Vulkane in Deutschland. Seit Anfang des 19. Jahrhunderts bis 1971 wurde Abbau von Basaltgestein am Hohen Hagen betrieben. Heute ist die Geschichte des Basaltbruchs durch einen Geologie- und Bergbaupfad anschaulich dargestellt. Auf dem Hohen Hagen steht das Wahrzeichen von Dransfeld - der Gaußturm, ein 51 m hoher Aussichtsturm. Der Hohe Hagen diente Carl Friedrich Gauß als fester Vermessungspunkt für seine Berechnungen als Landvermesser.

 

Gaußturm

 

 

Das Waldschwimmbad Hoher Hagen in Dransfeld bietet unter anderem ein Sportbecken und Kindererlebnis-/ Attraktionsbecken mit Großwasserrutsche, Wildwasserkanal, Unterwasserbrodel, Wasserpilzen und -kanonen. Der Campingplatz Dransfeld liegt direkt am Schwimmbad und bietet neben dem Campingbetrieb, einen großen Wellnessbereich und Sport- und Spielaktivitäten an.

 

 

Campingplatz

 

 

Rund um den Hohen Hagen befindet sich ein Netz aus Wander- und Waldwegen. Der Pilgerpfad Loccum – Volkenroda führt durch die Region. Unterhalb des Gaußturms ist eine Pilgerkapelle errichtet worden. Die Deutsche Märchenstraße führt ebenfalls duch das Gebiet.

 

 

Jühnde

Meensen

 

 

Freizeitmöglichkeiten: Wandern, Wellness, Göttingen, Kassel, Hann. Münden, Schwimmbad, Campingplatz

 

Herr Braun, Telefon: 05504 - 937567

 

 

zurück